Tetrapack Upcycling: Papphaus mit Kressegarten

Papphaus mit Garten23

Im Rahmen der Upcyclingchallenge von Monstamoons habe ich zum Thema Tetrapack Upcycling dieses süße Häuschen mit Kressegarten gebastelt. Diejenigen die mir auf Instagram folgen werden es ja schon gesehen haben. Hier möchte ich euch aber trotzdem gerne noch die Anleitung zu diesem tollen Bastelprojekt zur Verfügung stellen.

Die Idee hatte ich mir schon vor langer Zeit mal auf Pinterest gemerkt gehabt und habe es jetzt im Rahmen der Challenge endlich mal nachgebastelt. Apropos Pinterest, folgt ihr schon meinem Pinterestaccount? Auf meinem Pinterestaccount pinne ich seit kurzem täglich ganz viele schöne DIY Ideen für Geschenke, Deko, Interieur, Bastelanleitungen für und mit Kindern, Rezepte und viele andere tolle Inspirationen für euch. Schaut unbedingt mal vorbei und folgt mir dort. Ihr werdet definitiv nicht enttäuscht.

So und jetzt weiter im Text zu dem süßen DIY Tetrapack Haus mit Garten. Für dieses Upcyleprojekt braucht ihr kaum Materialien. Ihr benötigt nur einen Tetrapack Karton, weiße Acrylfarbe und einen schwarzen Permanentmarker. Ich liebe ja diese Art von DIYs, wo mit wenig und dann auch noch wiederverwerteten Materialien ganz einfach und schnell etwas neues und hübsch anzusehendes entsteht.

Ein kleiner Tipp am Rande, für Papis und Mamis, um auch das Kind in die Bastelei mit einzubinden: Man könnte das fertige Haus evtl. noch mit bunten Filzstiften vom Kind ausmalen lassen, damit das Häuschen etwas an Persönlichkeit und Farbe gewinnt und das Kind kreativ gefördert wird. Ich denke, ich werde mein Häuschen von meinem Mäuschen (Achtung: Reim!:) auch noch anmalen lassen. Das Ergebnis teile ich dann natürlich noch auf Instagram mit euch.

Papphaus mit Garten25

Für alle, die auch gerne so ein niedliches Eigenheim mit Kressegarten haben wollen, folgt jetzt eine kleine Anleitung zu diesem tollen Upcyclingprojekt.

Viel Spaß beim Nachbasteln!

Papphaus mit Garten16Weiterlesen »

DIY – Seepferdchen Piñata

DIY Seepferdchen Piñata42

Heute möchte ich euch zeigen wie diese süße Seepferdchen-Piñiata entstanden ist. Unter anderem ist dieses Projekt auch für die #5blogs1000ideen Challenge von Titatoni, Gingered Things, Dekotopia, Craft Room Stories und Bonnie und Kleid entstanden.

Als ich das Thema „Partydeko aus Papier“ für den August gelesen hatte, wusste ich sofort, dass ich gleich etwas für den dritten Geburtstag unserer Maus basteln werde. Immerhin sind es bis dahin nur noch knapp 1,5 Monate und dieses mal will ich nicht alles auf den letzten Drücker machen.

Da kam mir dieses Challenge-Thema natürlich gerade recht. Jedenfalls passt dieses niedliche Seepferdchen perfekt zu dem diesjährigen Geburtstagsfeier-Motto von der Maus. Könnt ihr schon erahnen um welches Motto es sich wohl handeln könnte? In den nächsten Wochen werden einige weitere DIYs für die Geburtstagsfeier unserer Maus folgen. Ihr dürft gespannt sein.

DIY Seepferdchen Piñata24

So jetzt will ich auch gar nicht weiter um den heißen Brei herum reden und zeige euch gleich das DIY für die Seepferdchen Piñata, welches ihr euch ansehen bzw. durchlesen könnt und gegebenenfalls nach basteln könnt.

DIY Seepferdchen Piñata39

Weiterlesen »

Aufbewahrungskorb für das Kinderzimmer kreativ umgestalten

Aufbewahrungskorb Kinderzimmer19

*Dieser Beitrag enthält Affilate-Links (mehr dazu hier)

Hier kommt also mein versprochener Beitrag zu der DIY-Challenge #5blogs1000ideen von Titatoni, Gingered Things, Dekotopia, Bonny und Kleid und Craft Room Stories. Das Motto in diesem Monat verlangte von uns, dass wir Körbe kreativ gestalten sollten.

Zu diesem Thema sind mir gleich auf Anhieb mehrere Ideen und Möglichkeiten der Umsetzung eingefallen und trotzdem habe ich das DIY ziemlich lange vor mich hingeschoben, bis ich gestern voller Erschrecken feststellen musste, dass wir schon wieder Challenge-Sonntag hatten. Wie man sehen kann gibt es, was die Organisation der Beiträge meines Blogs angeht definitiv noch Verbesserungsbedarf.

Jedenfalls fiel die Wahl, der möglichen in meinem Kopf ausgedachten DIYs, auf diesen für das Kinderzimmer umgestalteten Aufbewahrungskorb für Kuscheltiere etc.. Erstens weil ich hierfür alle Materialien zur Hand hatte und Zweitens weil es ziemlich leicht und schnell umzusetzen ging. Immerhin braucht man hierfür nur einen Bauchkorb oder auch irgend einen anderen länglichen Korb mit 2 Griffen, ein paar verschiedene Kunstblumen, etwas Acrylfarbe und eine Spitzenborte oder auch ein Garn in einer passenden Farbe.

Aufbewahrungskorb Kinderzimmer22

Um ehrlich zu sein, ist mir das mit dem Hasengesicht auf dem Korb erst während des DIYs selber eingefallen. Anfangs wollte ich nämlich einfach nur die Blumen rundherum um den „Bauch“ des Korbes anbringen, doch dann ist mir von jetzt auf gleich die Idee, mit dem schnuckeligen Hasengesicht, der eine schönen Blumenkrone trägt, eingefallen. Irgendwie haben mich die Griffe des Korbes sofort an süße Schlappohren von einem Kaninchen erinnert. Ich liebe solche kreative Ideen, die sich während eines Bastelprozesses ergeben.

Mit dem süßen Hasengesicht passt dieser selbstgestaltete Aufbewahrungskorb noch viel besser in das Kinderzimmer unserer Maus und vielleicht auch in das von eurem Sonnenschein.?! Als Alternative könnte man auch Federn und ein Satinband als Indianerkopfschmuck nehmen und somit wäre der Korb auch was für ein Kinderzimmer eines Jungen.

Aufbewahrungskorb Kinderzimmer16

Weiterlesen »

Kreative Gutscheinkarte in Ziehharmonikaform

Gutscheinkarte16

Heute möchte ich Euch eine tolle Möglichkeit zeigen, wie Ihr einen einfachen Gutschein in einer schönen Aufmachung verschenken könnt. Diese Ziehharmonika-Karte ist mal was ganz anderes als die typischen gekauften Karten und somit super individuell und ein sehr persönliches Geschenk.

Im Juli haben wir hier einen regelrechten Geburtstagsboom. Ab Ende Juni bis Ende Juli folgt, in unserem Freundes- und Verwandtenkreis, ein Geburtstag nach dem anderen. Und das sag ich jetzt nicht nur so, es ist wirklich so. Hier eine kleine Verdeutlichung anhand unseres Geburtstagskalenders: Vom 26.06 bis zum 05.07 sind es schon 12 Freunde und/oder Familienmitglieder die beglückwünscht werden können. Verrückt oder?! Habt Ihr auch solche, nennen wir es „geburtstagslastige“ Monate? Wie gesagt bei uns ist es vor allem der Juli und daher muss man sich ziemlich viel ausdenken was Geschenke und Glückwunschkarten angeht. Für meine Schwester, die bereits letze Woche ihren Geburtstag feierte, gab es diese, von mir gebastelte Gutschein-/Glückwunschkarte. Die Karte ist super einfach nach zu basteln, sorgt aber trotzdem für einen tollen Überraschungseffekt.

Ihr braucht einfach nur Motivkarton, verschiedene Papiere, Stifte, Washitapes und eine Schnur. Bei solchen Bastelprojekten geh ich immer einfach durch meine gesamte Bastelkisten und hole alles raus, was irgendwie zusammen passen könnte. Damit das Ergebnis einen richtigen WOW-Effekt erzielt sollten die ganzen verwendeten Materialien farblich aufeinander abgestimmt sein.

Für meine kleine Schwester habe ich mich für Schwarz und Rosa entschieden, einfach weil es perfekt zu der Flasche Sekt und den Blumen gepasst hatte, die zusätzlich verschenkt wurden 🙂

Gutscheinkarte13

Weiterlesen »

Fotobrett DIY – Fotos kreativ in Szene setzen

Fotobrett 12

Fotobrett 15

Für das heutige MontagskonfettiDIY hab ich mir dieses schicke Fotobrett ausgedacht, mit dem ihr eure liebsten Fotos auf eine originelle Art präsentieren könnt und sobald ihr neue Lieblingsfotos habt, könnt ihr diese auch super einfach austauschen.

Auf die Idee bin ich gekommen, während ich mir überlegt habe, wie ich das Thema

„Setze dein Lieblingsfoto kreativ in Szene“

umsetzten könnte. Dieses Thema wurde nämlich als Juniaufgabe bei der monatlichen DIY Challenge #5blogs1000ideen von den lieben DIY-Blogger Titatoni, DekotopiaGingered Things, Bonny und Kleid und Craft Room Stories vorgegeben.

Ich bin echt froh darüber, dass die Mädels eine so tolle Aktion ins Leben gerufen haben und etwas traurig, dass ich erst vor Kurzem darauf gestoßen bin. Für die weiteren Aufgaben werde ich mir aber definitiv auch etwas Tolles einfallen lassen. Es macht wirklich Spaß an einem vorgegeben Thema zu arbeiten und anschließend, ganz nach dem Motto „5 Blogs 1000 Ideen“, die verschiedensten Umsetzungen der anderen Blogger zu sehen. Auch dieses Mal sind viele tolle Beiträge zusammengekommen und ich werde einige der Beiträge unbedingt mal nach basteln.

Fotobrett 18

Kommen wir jetzt aber zu meinem heutigen Beitrag…Weiterlesen »

Mini-Übertöpfe für kleine Sukkulenten etc. – Upcycling mit Konservendosen

Mini-Übertöpfe für Sukkulenten12*Dieser Beitrag enthält Affilate-Links (mehr dazu hier)

Nachdem die letzten MontagskonfettiDIYs, Basteleien für die Kleinen waren, wie das Farbensortierspiel und das kleine Angelspiel, gibt es heute mal wieder was für die Erwachsenen. Heute möchte ich euch nämlich zeigen, wie diese schicken Übertöpfe für kleine Sukkulenten und andere kleine Pflanzen entstanden sind. Diese sind nicht nur ein hübscher Hingucker für euren „Urban Jungle“ sondern sind zudem auch noch nachhaltig, da es sich bei diesem DIY mal wieder um ein kleines Upcycling-Projekt handelt.

Ich für meinen Teil liebe es die Wohnung bzw. das Haus mit vielem Grün, sprich Pflanzen, zu dekorieren. Am liebsten würde ich ja alle Flächen mit Pflanzen voll stellen, aber das sollte ich aus zwei Gründen besser nicht tuen: Erstens leben wir nicht im Dschungel und Zweitens hält mich auch noch mein nicht ganz so grüner Daumen davon ab.

Es musste nämlich schon die ein oder andere Pflanze, die unter meinen Fittichen stand, leider daran glauben. R.I.P. ihr schönen Pflänzchen. Wobei ich mittlerweile Stolz behaupten kann, dass dieser ach so schwarze Daumen scheinbar doch immer grüner wird. Meine Orchideen zum Beispiel, blühen zwar immer noch nicht, aber immerhin sind sie nicht verfault oder vertrocknet, wie die Kandidaten vor ihnen. Auch die anderen Pflanzen, leben so einigermaßen glücklich vor sich hin. Mal etwas besser, mal etwas schlechter, aber immerhin leben sie noch. 🙂 Ja, ja so eine Pflanze hat es nicht immer einfach…

Mini-Übertöpfe für Sukkulenten11

Mein neuester Trick für den grüner werdenden Daumen sind Pflanzen, die kaum Pflege benötigen. Vor kurzem habe ich mir zum Beispiel diese Sansevierias gekauft. Dieses Gewächs würde sogar ein „Ups!-2-Wochen-Vergessen-Zu-Gießen“ überleben und ist damit genau das Richtige für so Leute wie mich.

Jedenfalls hatte ich im Baumarkt, noch bevor ich mir diese niedlichen Sukkulenten gekauft habe, bereits die genaue Idee, wo die Pflanzen hinkommen und wie ich sie dort in einem DIY-Übertopf noch besser zur Geltung bringen könnte. Für dieses DIY konnte ich auch endlich, den vor längerer Zeit gekauften und auf seinen Einsatz wartenden, selbstklebenden Korkstoff benutzen. Den Korkstoff musste ich damals einfach mitnehmen, weil er zu einem recht günstig war und zu anderem so einen tollen goldschimmernden Effekt hatte. Irgendwas würde mir schon noch einfallen, was ich damit anstellen könnte. Und so ist es jetzt auch letzten Endes auch gekommen. Ich liebe es einfach so sehr, wenn sich DIY Ideen spontan beim Einkaufen ergeben und aus der anfänglichen Idee, dann etwas so Schickes entsteht.

Lange Rede, kurzer Sinn: Hier kommt das heutige MontagskonfettiDIY..

Weiterlesen »

Das bunte Fischen – Kleines DIY-Angelspiel

Buntes Angelspiel13

Heute möchte ich euch eine Idee zeigen, wie ihr aus einem Eierkarton, ein paar bunten Pfeifenreinigern und lustigen Wackelaugen ein ganz witziges Angelspiel für eure Kinder basteln könnt.

Auf die Idee bin ich vorletzte Woche gekommen, als ich mir überlegt hatte, wie ich mit meiner Maus spielerisch die Farben lernen kann. Dabei ist ja auch schon das Farbsortierspiel von letzter Woche entstanden und heute gibts also ein weiteres selbstgemachtes Spiel, was sowohl die Feinmotorik, Auge-Hand-Koordination und das Farbwissen schult, als auch dem Kind wirklich sehr viel Spaß bereitet.

Buntes Angelspiel17

Unsere Maus hat es wie immer getestet und auch dieses Spiel für sehr gut befunden. Immerhin saß sie beim ersten Mal eine ganze halbe Stunde lang und angelte fröhlich vor sich hin. Ich durfte sie dann immer nach erfolgreichem Ausfischen des ganzen Sees bejubeln, klatschen und anschließend die Fische zurück in den „See“ werfen, damit sie die Fischchen wieder herausfischen konnte. Und wie schon gesagt ging das beim Ersten Mal eine halbe Stunde lang. Seitdem hat sie auch schon drei Mal von selber nach dem Spiel gefragt. Das alles sind für mich auf jeden Fall Zeichen dafür, dass ihr das Angelspiel sehr zuspricht.

Nach dem Spielspaß kommt alles in den Karton und ist somit kompakt verpackt zum einfachen Aufräumen.

Wenn ihr für eure Kinder auch so ein lustiges Angelspiel haben wollt, dann folgt der folgenden kleinen DIY-Anleitung…

Weiterlesen »